Symbolbild für die Riesterrente; Familie auf dem Sofa
Symbolbild für die Riesterrente; Familie auf dem Sofa
Symbolbild für die Riesterrente; Familie auf dem Sofa
Sie sind hier: Startseite | Versicherungen | Vorsorge und Vermögen | RiesterRente

Unsere RiesterRente

Die Le­bens­er­war­tung steigt – wir wer­den im­mer äl­ter. Ein län­ge­res Le­ben bringt aber auch ei­nen län­ge­ren Ru­he­stand mit sich. Sie möch­ten die Zeit nach dem Be­rufs­le­ben ge­nießen und Ih­ren Le­bens­stan­dard hal­ten? Mit der ge­setz­li­chen Ren­te ist das kaum mög­lich. Pri­vat vor­zu­sor­gen ist da­rum un­er­läss­lich: Be­son­ders luk­ra­tiv ist dies mit den staat­li­chen Zu­la­gen in un­se­rer Ries­terRen­te. So kön­nen Sie mit nied­ri­gem Ei­gen­bei­trag ei­nen wich­ti­gen Bei­trag zu Ih­rer Al­ters­vor­sor­ge leis­ten.

  • Le­bens­lan­ge ga­ran­tier­te Ren­ten­zah­lung
  • Hohe För­­de­­rung durch staat­­li­­che Zu­­la­­gen und ggf. wei­­te­­re Steu­­er­­vor­­tei­­le
  • Hartz-IV-si­cher

Für Ih­­re Al­­ters­­vor­­sor­­ge bie­­ten wir Ih­­nen die star­­ken Pro­­duk­­te der VGH Ver­si­che­run­gen an.

Unsere RiesterRente – das Produkt im Überblick

Zum Weiterblättern bitte nach links wischen.
VGH RiesterRente Klassik
Flexib­ler Ren­ten­be­ginn
i
Profes­sio­nel­le Ka­pi­tal­an­la­ge
i
Ho­he Sicher­heit durch Ga­ran­tie­zins
i
Ga­rantier­ter Bei­trags­er­halt
i
Sta­bi­le Wert­ent­wick­lung
i
Ho­he staat­liche För­derung durch Zu­lagen
i

Jetzt berechnen

headline

dummy text

So viel Zulage bekommen Sie vom Staat dazu

Grafik zur Riesterrente
Unsere Ries­terRen­te ist ei­ne pri­va­te Al­ters­­­vor­­­sor­­ge, die vom Staat mit Zu­­la­­gen und wei­­te­­ren Steu­er­­­vor­­tei­­len ge­­för­­dert wird.
Um die vol­­le Ries­ter-För­­de­­rung zu er­­hal­­ten, müs­sen Sie min­­des­­tens 4 % Ih­­res Brut­­to­­­ein­­­kom­­mens aus dem Vor­­jahr (ab­­züg­­lich der o. g. Ries­­ter-Zu­­la­­gen) in Ih­­ren Ver­­­trag ein­­­zah­­len. Wenn Sie z. B. als nicht be­­rufs­­tä­­ti­­ger Ehe­­­part­­ner oder Stu­­­dent über kein ei­­ge­­nes Ein­­­kom­­men ver­­fü­­gen, kön­nen Sie trotz­­dem mit der Ries­terRen­te vor­­­sor­­gen. Der jähr­­li­­che Min­­dest­­­bei­­trag liegt bei nur 5 € im Mo­­­nat bzw. 60 € im Jahr.
Die staat­li­chen Zu­­la­­gen fließen di­­rekt in Ih­­ren Ver­­­trag und er­­­hö­­­hen so Ih­­re spä­­te­­re Ren­­te.
Un­ser Bei­­spiel zeigt, wie ren­­ta­­bel un­­se­­re Ries­terRen­te vor al­lem für Fa­­mi­­lien ist. Da­bei gilt: Je frü­her Sie ein­­­stei­­gen, des­­to mehr Geld be­­­kom­­men Sie vom Staat ge­­schenkt.

FAQ – die häufigsten Fragen zu unserer RiesterRente

Für wen ist die RiesterRente sinnvoll?
  • Als Er­gän­zung zur ge­setz­li­chen Ver­sor­gung ist un­se­re Ries­terRen­te für al­le För­der­be­rech­tig­ten und de­ren Ehe­part­ner, un­ab­hän­gig vom Ein­kom­men, sinn­voll.

    Be­son­ders in­ter­es­sant ist die Ries­ter-Ren­te für:
    • Fa­mi­lien mit Kin­dern oder Al­lein­er­zie­hen­de mit ge­rin­gem Ein­kom­men. Für sie sind die ho­hen staat­li­chen Zu­la­gen be­son­ders loh­nend.
    • Per­so­nen mit ho­hen Ein­kom­men, die zu­sätz­lich Steu­er­vor­tei­le nut­zen möch­ten. Die Bei­trä­ge der Ries­terRen­te kön­nen in der Steu­er­er­klä­rung als Son­der­aus­ga­ben gel­tend ge­macht wer­den.
    • Be­rufs­an­fän­ger. Durch ei­nen frü­hen Ein­stieg in die Al­ters­vor­sor­ge ha­ben sie ei­nen ent­schei­den­den Fak­tor auf ih­rer Sei­te: die Zeit. Be­reits mit ge­rin­gen Bei­trä­gen kann dank Zin­ses­zins­ef­fekt ei­ne so­li­de Vor­sor­ge auf­ge­baut wer­den. Ein zu­sätz­li­ches Plus: Bei Ver­trags­ab­schluss vor dem 25. Le­bens­jahr er­hal­ten Be­rufs­ein­stei­ger ei­nen ein­ma­li­gen Bo­nus von 200 € und si­chern sich zu­sätz­lich über die lan­ge Lauf­zeit be­son­ders vie­le staat­li­che Zu­la­gen.
Wer ist förder­be­rechtigt und erhält die staat­lichen Zu­lagen der RiesterRente?
  • För­der­be­rech­tigt sind:
    • al­le Ar­beit­neh­mer und ren­ten­­ver­­si­che­rungs­­pflich­ti­gen Selbst­­stän­di­gen
    • Be­am­te und Be­­schäf­tig­te im öf­fent­­li­chen Dienst
    • Pflicht­­ver­si­cher­te in der land­­wirt­schaft­­li­chen Al­ters­­kas­se, de­ren Ehe­gat­ten und mit­ar­bei­ten­de Fa­mi­lien­­an­ge­hö­ri­ge
    • El­tern wäh­rend an­zu­­rech­nen­der Kin­der­er­­zie­hungs­jah­re
    • ren­ten­­ver­si­che­rungs­­pflich­ti­ge Mi­ni­­job­ber
    • Be­zie­her ei­ner Er­werbs­­un­fä­hig­keits- oder vol­len Er­werbs­­min­de­rungs­­ren­te bzw. ei­ner Ver­sor­gung we­gen Dienst­­un­fä­hig­keit
    • die Ehe­part­ner der För­der­­be­rech­tig­ten, un­ab­­hän­gig vom Ein­­kom­men
Wie wird die RiesterRente ausgezahlt?
  • Sie er­hal­ten ei­ne ga­ran­tier­te le­bens­lan­ge Ren­te. Auf Wunsch kön­nen Sie sich auch ein­ma­lig bis zu 30 % des Ver­trags­gut­ha­bens bei Ren­ten­be­ginn aus­zah­len las­sen. Den Ren­ten­be­ginn wäh­len Sie fle­xi­bel zwi­schen dem voll­en­de­ten 62. und 67. Le­bens­jahr.
Wie wird die RiesterRente später versteuert?
  • Die Ren­ten­zah­lung aus der Ries­terRen­te un­ter­liegt der re­gu­lä­ren Ein­kom­men­steu­er. Sie muss al­so voll mit dem per­sön­li­chen Steu­er­satz ver­steu­ert wer­den – die­ser ist im Ren­ten­al­ter in der Re­gel deut­lich ge­rin­ger als im Er­werbs­le­ben.
Was passiert bei Arbeitslosigkeit?
  • Grund­sätz­lich ist die Ries­terRen­te an­rech­nungs­frei. So­mit ist Ihr Ver­trags­gut­ha­ben vor dem Zu­griff der Ar­beits­agen­tu­ren und So­zial­äm­ter bei Ar­beits­lo­sig­keit oder Hartz IV wäh­rend der ge­sam­ten Ein­zah­lungs­pha­se ge­schützt.
    Wenn es fi­nan­ziell eng wird, ha­ben Sie zu­dem die Mög­lich­keit, Ih­ren Ver­trag ru­hen zu las­sen (Bei­trags­frei­stel­lung). Für die Dau­er der Frei­stel­lung er­hal­ten Sie kei­ne staat­li­che För­de­rung.
    Sie kön­nen je­der­zeit wie­der ein­stei­gen und die Bei­trags­zah­lung fort­set­zen.

Downloads und weitere Informationen zu unserer RiesterRente

Details zur VGH RiesterRente Klassik

Jetzt ansehen

Downloads und weitere Informationen zu unserer RiesterRente

Details zur VGH RiesterRente Klassik

Jetzt ansehen

Sie haben noch Fragen?

Nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf oder fragen Sie Ihre ÖVB Vertretung oder Sparkasse in Ihrer Nähe.

Jetzt zur Beratersuche

Sie haben noch Fragen?

Nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf oder fragen Sie Ihre ÖVB Vertretung oder Sparkasse in Ihrer Nähe.

Jetzt zur Beratersuche

Das könnte Sie auch interessieren

PrivatRente

Sie wol­len größt­mög­li­che Fle­xi­bi­li­tät in Ih­rer pri­va­ten Al­ters­vor­sor­ge? Die Pri­vatRen­te passt sich Ih­rem Le­ben an und si­chert Ih­ren Le­bens­stan­dard im Al­ter. Vom Ren­ten­be­ginn bis zur Aus­zah­lung der Leis­tun­gen: Sie ent­schei­den selbst, wie Ih­re Vor­sor­ge aus­sieht!

Jetzt mehr erfahren

BasisRente

Vor­sor­gen und gleich­zei­tig Steu­ern spa­ren? Die Ba­sisRen­te macht es mög­lich. Die idea­le Al­ters­vor­sor­ge für Selbst­stän­di­ge, Frei­be­ruf­ler und al­le mit ho­hem Ein­kom­men, die von er­heb­li­chen Steu­er­vor­tei­len pro­fi­tie­ren möch­ten.

Jetzt mehr erfahren

Rentenrechner

Reicht Ih­re ge­setz­li­che Ren­te für ei­nen ent­spann­ten Ru­he­stand? Fin­den Sie es her­aus! Mit un­se­rem Ren­ten­rech­ner er­mit­teln Sie in nur 15 Se­kun­den Ih­re zu er­war­ten­de ge­setz­li­che Ren­te!

Jetzt mehr erfahren

Auf die­ser In­ter­net­sei­te fin­den Sie nur ei­nen Über­blick über die Ver­siche­rungs­leistun­gen. Die dar­ge­stell­ten In­for­ma­tio­nen und Lei­stungs­be­schrei­bun­gen sind kein Ver­trags­be­stand­teil. Grund­lage für den Ver­siche­rungs­schutz sind aus­schließ­lich die Ver­siche­rungs­be­din­gun­gen und Ver­ein­barun­gen.