VGH_Vermoegensschaden_L
VGH_Vermoegensschaden_L
VGH_Vermoegensschaden_L
Sie sind hier: Startseite |Versicherungen |Haftpflicht und Rechtsschutz |Vermögensschadenhaftpflicht

Die Vermögens­schaden­haftpflicht der ÖVB

Als Dienstleister, Gewerbe­­trei­­ben­­der oder Treu­­hän­der haf­ten Sie Drit­ten ge­gen­über für Ver­mö­gens­­schä­den, die Sie ih­nen ver­­se­hent­lich im Rah­men Ih­rer be­ruf­­lichen Tä­tig­­keit zu­fü­gen. Denn trotz al­ler Sorg­­falt kön­nen Feh­ler un­ter­lau­fen – Be­ra­­tungs­­feh­ler, Frist­­ver­­säum­nis oder nur ein Rechen­­feh­ler – es gibt vie­le Ri­si­ken, die im Scha­den­­fall rich­tig teuer wer­den kön­nen.

Ihre Vorteile

  • Sie schützen sich und Ihre Mit­ar­bei­ter mit un­se­rer Ver­mö­gens­scha­den­haft­pflicht um­fas­send vor Scha­den­er­satz­an­sprüchen Dritter.
  • Wir bieten speziell auf Ih­ren Be­ruf zu­ge­schnit­te­ne Leis­tun­gen und da­mit be­darfs­ge­rech­ten Ver­sicherungs­schutz.
  • Wir übernehmen auf Wunsch auch Schä­den, die vor Ver­trags­be­ginn ver­ur­sacht wur­den, Ih­nen aber noch nicht be­kannt sind.

Jetzt zum Beratungsformular

Ihre Vorteile

  • Sie schützen sich und Ihre Mit­ar­bei­ter mit un­se­rer Ver­mö­gens­scha­den­haft­pflicht um­fas­send vor Scha­den­er­satz­an­sprüchen Dritter.
  • Wir bieten speziell auf Ih­ren Be­ruf zu­ge­schnit­te­ne Leis­tun­gen und da­mit be­darfs­ge­rech­ten Ver­sicherungs­schutz.
  • Wir übernehmen auf Wunsch auch Schä­den, die vor Ver­trags­be­ginn ver­ur­sacht wur­den, Ih­nen aber noch nicht be­kannt sind.

Jetzt zum Beratungsformular

Vermögensschadenhaftpflicht – unsere Produkte im Überblick

  • Icon Treuhänder

    Treuhänder
     
     
     

    Icon Mann mit Krawatte

    Dienstleister
     
     
     

    Icon Wirtschaftsunternehmen

    Gewerbe­treibende
     
     
     

    Icon Vereine und Verbände

    Vereine, Verbände und Einrichtungen der Wohlfahrts­pflege

    Icon Öffentlicher Dienst

    Öffentlicher Dienst
     
     
     

    Icon Notare und Steuerberater

    Rechtsanwälte, Anwaltsnotare und Steuerberater
     

  • Icon Gemeinnützige Unternehmen

    Stiftungen
     
     
     

Vermögensschaden­haftpflicht – unsere Produkte im Überblick

Vermögens­schaden­haftpflicht für Treu­händer
  • Für je­den, der die Ver­­mö­gens­­an­ge­le­gen­­­hei­­ten ei­ner an­de­ren Per­­son über­­nimmt
    Mit un­se­rer Ver­­mö­gens­­scha­den­­haft­­pflicht sind Ver­mö­gens­­schä­den ver­si­chert, die ver­se­hent­lich von Ih­nen oder Ih­ren Mit­ar­bei­tern im Rah­men der be­ruf­li­chen Tä­tig­keit ver­ur­sacht wer­den.

    Sie leis­tet zum Bei­spiel
    • bei Feh­lern im Zu­sam­men­hang mit der Ver­mö­gens­ver­wal­tung,
    • ver­spä­te­ter bzw. feh­ler­haf­ter Er­he­bung von Rechts­mit­teln oder
    • Ver­jäh­ren­las­sen von For­de­run­gen.
    Im Scha­den­­fall prü­fen un­se­re er­fah­re­nen Fach­­ju­ris­ten, ob und in wel­cher Hö­he ei­ne Scha­den­­er­satz­­ver­­pflich­tung be­steht.

    Be­rech­tig­te An­sprü­che be­glei­chen wir. Un­be­rech­tig­te For­de­run­gen weh­ren wir für Sie ab.
Vermögens­schaden­haftpflicht für Dienst­leister
  • Für je­den, der im Auf­­trag ei­nes an­de­ren be­­gut­­­ach­­tet, ana­ly­­siert oder sons­­ti­ge Dienst­­­leis­tun­gen er­­bringt
    Mit un­se­rer Ver­­mö­gens­­scha­den­­haft­­pflicht sind Ver­mö­gens­­schä­den ver­si­chert, die ver­se­hent­lich von Ih­nen oder Ih­ren Mit­ar­bei­tern im Rah­men der be­ruf­li­chen Tä­tig­keit ver­ur­sacht wer­den.

    Sie leis­tet zum Bei­spiel
    • bei feh­ler­­haft aus­ge­füll­ten For­mu­la­ren,
    • Ver­lust von Kun­den­­da­ten oder
    • fal­schen Ana­ly­sen.
    Im Scha­den­­fall prü­fen un­se­re er­fah­re­nen Fach­ju­ris­ten, ob und in wel­cher Hö­he ei­ne Scha­den­­er­satz­­ver­­pflich­tung be­steht.

    Be­rech­tig­te An­­sprü­che be­glei­chen wir. Un­be­rech­tig­te For­de­run­gen weh­ren wir für Sie ab.
Vermögens­schaden­haftpflicht für Gewerbe­treibende
  • Für je­den Selbst­­stän­­di­gen oder sons­ti­gen Ge­wer­be­­­trei­ben­den
    Mit un­se­rer Ver­mö­gens­­scha­den­­haft­­pflicht sind Ver­mö­gens­­schä­den ver­si­chert, die ver­se­hent­lich von Ih­nen oder Ih­ren Mit­­ar­bei­tern im Rah­men der be­ruf­li­chen Tä­tig­keit ver­ur­sacht wer­den.

    Sie leis­tet zum Bei­spiel
    • bei fal­schen Aus­künf­ten,
    • feh­ler­haf­ter Kos­ten­be­rech­nung oder
    • ver­spä­te­ter Kün­di­gung.
    Im Scha­den­­fall prü­fen un­se­re er­fah­re­nen Fach­ju­ris­ten, ob und in wel­cher Hö­he ei­ne Scha­den­­er­satz­­ver­­pflich­tung be­steht.

    Be­rech­tig­te An­sprü­che be­glei­chen wir. Un­­be­rech­tig­te For­de­run­gen weh­ren wir für Sie ab.
Vermögens­schaden­haftpflicht für Ver­eine, Ve­bände und Ein­rich­tungen der Wohl­fahrtspflege
  • Für je­den, der zum Wohl an­de­rer ar­­bei­tet
    Mit un­se­rer Ver­mö­gens­­scha­den­­haft­­pflicht sind Ver­mö­gens­­schä­den ver­si­chert, die ver­­se­hent­lich von Ih­nen oder Ih­ren Mit­­ar­bei­tern im Rah­men der sat­zungs­­ge­mäßen Tä­tig­keit ver­ur­sacht wer­den.

    Sie leis­tet zum Bei­spiel
    • bei Er­tei­lung ei­ner un­rich­ti­gen Aus­kunft,
    • feh­ler­haf­ter Spen­den­­be­schei­ni­gung oder
    • Ver­jäh­ren­las­sen von Mit­glieds­bei­trä­gen.
    Im Scha­den­fall prü­fen un­se­re er­fah­re­nen Fach­ju­ris­ten, ob und in wel­cher Hö­he ei­ne Scha­den­­er­satz­­ver­­pflich­tung be­steht.

    Be­rech­tig­te An­sprü­che be­glei­chen wir. Un­­be­rech­tig­te For­de­run­gen weh­ren wir für Sie ab.
Vermögens­schaden­haftpflicht für den öffent­lichen Dienst
  • Für je­den An­­ge­­stell­­ten und Be­­am­ten im öf­fent­­li­chen Dienst
    Mit un­se­rer Ver­mö­gens­­scha­den­­haft­­pflicht sind Ver­mö­gens­­schä­den ver­si­chert, die ver­­se­hent­lich von Ih­nen im Rah­men der be­ruf­li­chen Tä­tig­keit ver­ur­sacht wer­den.

    Sie leis­tet zum Bei­spiel
    • bei Auf­nah­me un­sach­ge­mäßer An­trä­ge oder
    • un­rich­ti­ger Be­glau­bi­gun­gen.
    Im Scha­den­fall prü­fen un­se­re er­fah­re­nen Fach­ju­ris­ten, ob und in wel­cher Hö­he ei­ne Scha­den­­er­satz­­ver­­pflich­tung be­steht.

    Be­rech­tig­te An­sprü­che be­glei­chen wir. Un­be­rech­tig­te For­de­run­gen weh­ren wir für Sie ab.
Vermögens­schaden­haftpflicht für Rechts­anwälte, Anwalts­notare und Steuer­berater
  • Ge­setz­lich vor­­ge­­­schrie­­ben für je­­den Kam­­mer­­be­­ruf
    Mit un­se­rer Ver­­mö­gens­­scha­den­­haft­­pflicht sind Ver­mö­gens­­schä­den ver­si­chert, die ver­se­hent­lich von Ih­nen oder Ih­ren Mit­ar­bei­tern im Rah­men der be­ruf­li­chen Tä­tig­keit ver­ur­sacht wer­den.

    Sie leis­tet zum Bei­spiel bei
    • fal­scher oder nicht um­fas­sen­der Rechts­aus­kunft,
    • Feh­lern in der Pro­zess­füh­rung,
    • Be­schrei­ten des fal­schen Rechts­wegs oder
    • bei Ver­säu­men von Not­fris­ten.
    Im Scha­den­fall prü­fen un­se­re er­fah­re­nen Fach­ju­ris­ten, ob und in wel­cher Hö­he ei­ne Scha­den­­er­satz­­ver­­pflich­tung be­steht.

    Be­rech­tig­te An­sprü­che be­glei­chen wir. Un­be­­rech­tig­te For­de­run­gen weh­ren wir für Sie ab.
Vermögens­schaden­haftpflicht für Stif­tungen
  • Für je­de ge­mein­­nüt­zi­ge Stif­­tung
    Mit un­se­rer Ver­mö­gens­­scha­den­­haft­pflicht sind Ver­mö­gens­­schä­den ver­si­chert, die ver­se­hent­lich von Ih­nen oder Ih­ren Mit­ar­bei­tern im Rah­men der be­ruf­li­chen Tä­tig­keit ver­ur­sacht wer­den.

    Sie leis­tet zum Bei­spiel bei
    • feh­ler­haf­ter Be­ra­tung ei­nes Stif­tungs­wil­li­gen,
    • For­de­run­gen des Fi­nanz­amts we­gen feh­ler­haf­ter Aus­stel­lung, oder
    • nicht mehr gül­ti­ger Spen­­den­­be­schei­ni­gun­gen.
    Im Scha­den­fall prü­fen un­se­re er­fah­re­nen Fach­ju­ris­ten, ob und in wel­cher Hö­he ei­ne Scha­den­­er­satz­­ver­­pflich­tung be­steht.

    Be­rech­tig­te An­sprü­che be­glei­chen wir. Un­be­­rech­tig­te For­de­run­gen weh­ren wir für Sie ab.

FAQ – die häufigs­ten Fra­gen zur Ver­mö­gens­schaden­haft­pflicht

Wer braucht eine Vermögens­schaden­haftpflicht?
  • Ei­ne Ver­mö­gens­­scha­den­­haft­­pflicht ist ins­be­son­de­re für Be­rufs­­grup­pen zu emp­feh­len, die be­ra­ten­de, be­treu­en­de, be­ur­kun­den­de, gut­ach­ter­li­che, kauf­­män­ni­sche, ver­mit­teln­de, ver­wal­ten­de oder voll­­strecken­de Tä­tig­kei­ten aus­üben.

    Hier­zu ge­hö­ren z. B. Rechts­an­wäl­te, Steu­er­be­ra­ter, An­walts­­no­ta­re, frei­­be­ruf­li­che Gut­ach­ter, (Kfz-)Sach­ver­stän­di­ge, Un­ter­neh­mens­be­ra­ter, Im­mo­bi­lien- und Grund­stück­­mak­ler, aber auch Hei­me, Ein­rich­tun­gen der Wohl­­fahrts­pfle­ge oder ge­mein­­nüt­zi­ge Ver­ei­ne und Sport­ver­ei­ne.

    Für Rechts­­an­wäl­te, Steu­er­­be­ra­ter und An­walts­­no­ta­re ist die Ver­mö­gens­­scha­den­­haft­­pflicht so­gar ge­setz­lich vor­ge­schrie­ben.
Wer ist versichert?
  • Un­se­re Ver­mö­gens­­scha­­den­­haft­­pflicht schützt
    • Sie als Ver­­si­che­rungs­­neh­mer und ggf. Ihre Ver­­tre­ter
    • Ihre an­ge­stell­ten Mit­­ar­bei­ter
    • Zeit­ar­beits­kräf­te, Aus­­hil­fen und Aus­­zu­bil­den­de
Wie sieht der zeit­liche Um­fang des Versicherungs­schutzes aus?
  • Der Ver­si­che­rungs­schutz be­ginnt mit un­se­rer An­trags­an­nah­me zu dem im Ver­si­che­rungs­schein ge­nann­ten Zeit­punkt. Da Ver­mö­gens­schä­den in der Re­gel nicht im­mer so­fort sicht­bar wer­den, gibt es un­se­ren Vor­her-Nach­her-Schutz:
    • Manch­mal dau­ert es, bis ein Feh­ler zum Tra­gen kommt. Da­her sind wir, wenn Sie es wün­schen, auch in die­sem Fall für Sie da und über­neh­men Schä­den, die vor Ver­trags­be­ginn ver­ur­sacht wur­den, Ih­nen aber noch nicht be­kannt sind.
    • Oder es tre­ten Schä­den oft erst vie­le Jah­re nach dem Ver­ur­sa­chen auf – zum Bei­spiel in der Rechts- und Steu­er­be­ra­tung. Bei die­sen Spät­schä­den ste­hen wir Ih­nen auch nach Ver­trags­be­en­di­gung noch zur Sei­te.
Welche Leis­tungen um­fasst die Versicherung?
  • Der Ver­­si­che­rungs­­schutz um­fasst un­se­re Prü­fung der Haft­­pflicht­­fra­ge, d. h., wir weh­ren un­be­rech­tig­te Scha­den­­er­satz­­an­­sprü­che für Sie ab (Rechts­­schutz­­funk­tion), stel­len Sie von be­rech­tig­ten Scha­den­­er­satz­­ver­­pflich­tun­gen frei und leis­ten ei­ne Scha­den­­er­satz­­zah­lung.
Was sind Vermögens­schäden?
  • Ech­te Ver­mö­gens­schä­den sind sol­che Schä­den, die we­der durch ei­nen voran­ge­gan­ge­nen Per­so­nen- noch durch ei­nen Sach­scha­den ent­stan­den sind noch sich aus sol­chen her­lei­ten. Als Sa­chen gel­ten auch ins­be­son­de­re Geld und geld­wer­te Zei­chen.
Grafik Vorteile der ÖVB Versicherung

Sie haben noch Fragen?

Nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf oder fragen Sie Ihre ÖVB Vertretung oder Sparkasse in Ihrer Nähe.

Jetzt zur Beratersuche

Sie haben noch Fragen?

Nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf oder fragen Sie Ihre ÖVB Vertretung oder Sparkasse in Ihrer Nähe.

Jetzt zur Beratersuche

Das könnte Sie auch interessieren

Rechtsschutz-
­versicherung

Ein Rechts­streit kos­tet nicht nur Zeit und Ner­­ven, son­­dern auch meis­­tens viel Geld. Un­­se­­re Rechts­­schutz­­ver­­si­che­rung bie­­tet Ih­­nen ei­­ne op­­ti­­ma­­le Ab­­si­che­rung im Streit­­fall und min­­dert deut­­lich Ihr fi­­nan­­ziel­­les Ri­­si­­ko.

Jetzt mehr erfahren

Rechtsschutz-
­versicherung

Ein Rechts­streit kos­tet nicht nur Zeit und Ner­­ven, son­­dern auch meis­­tens viel Geld. Un­­se­­re Rechts­­schutz­­ver­­si­che­rung bie­­tet Ih­­nen ei­­ne op­­ti­­ma­­le Ab­­si­che­rung im Streit­­fall und min­­dert deut­­lich Ihr fi­­nan­­ziel­­les Ri­­si­­ko.

Jetzt mehr erfahren

Bürohaftpflicht-
­versicherung

Er­wei­tern Sie Ih­ren Schutz um ei­ne Bü­­ro­­haft­­pflicht. Sie be­­wahrt Sie zu­­sätz­­lich vor den fi­­nan­­ziel­­len Fol­­gen bei Per­­so­­nen- und Sach­­schä­­den – zum Bei­­spiel wenn je­­mand in Ih­­rem Bü­­ro auf nas­­sem Bo­­den aus­­rutscht, sich ver­­letzt und Sie da­­für ver­­ant­­wort­­lich ge­­macht wer­­den.

Jetzt zum Beratungsformular

Bürohaftpflicht-
­versicherung

Er­wei­tern Sie Ih­ren Schutz um ei­ne Bü­­ro­­haft­­pflicht. Sie be­­wahrt Sie zu­­sätz­­lich vor den fi­­nan­­ziel­­len Fol­­gen bei Per­­so­­nen- und Sach­­schä­­den – zum Bei­­spiel wenn je­­mand in Ih­­rem Bü­­ro auf nas­­sem Bo­­den aus­­rutscht, sich ver­­letzt und Sie da­­für ver­­ant­­wort­­lich ge­­macht wer­­den.

Jetzt zum Beratungsformular

Auf die­ser In­ter­net­sei­te fin­den Sie nur ei­nen Über­blick über die Ver­siche­rungs­leistun­gen. Die dar­ge­stell­ten In­for­ma­tio­nen und Lei­stungs­be­schrei­bun­gen sind kein Ver­trags­be­stand­teil. Grund­lage für den Ver­siche­rungs­schutz sind aus­schließ­lich die Ver­siche­rungs­be­din­gun­gen und Ver­ein­barun­gen.