Sie sind hier: Startseite |Versicherungen |Haftpflicht und Rechtsschutz |CyberSchutz

Der CyberSchutz der ÖVB

Cyber-Schäden können jeden treffen. Stellen Sie sich vor, einer Ihrer Mitarbeiter erhält eine E-Mail mit einer ganz normalen Auftragsanfrage. Beim Öffnen lädt sich unbemerkt ein Trojaner ins Netzwerk Ihres Betriebes und die Schadsoftware verbreitet sich über Ihre gesamten E-Mail-Kontakte – von den Zulieferern bis zu Ihren Kunden. Später liest der Trojaner Datenbestände aus und ändert sie sogar. Die Folgen einer Cyber-Attacke sind oft enorme Kosten: für die Datenwiederherstellung, für Schadenersatzansprüche, für die Betriebsunterbrechung oder für die Rechtsberatung.

Ihre Vorteile

  • Minimierung Ihres finanziellen Risikos bei Cyber-Gefahren
  • Umfassender Versicherungsschutz durch modulares Angebot – bestehend aus Basisschutz und wählbarem Zusatzschutz
  • 24/7 telefonischer Notdienst – Schadenfeststellung und Behebung durch erfahrene IT-Forensiker mittels Fernwartung oder Vor-Ort-Termin

Jetzt Berater finden

CyberSchutz – unser Produkt im Überblick

Übergreifende Serviceleistungen und Kosten (Basisschutz)
  • Unser CyberSchutz bietet schnelle und unbürokratische Hilfe im Schadenfall durch einen 24/7 telefonischen Notdienst. Darüber hinaus übernehmen wir
    • Kosten für forensische Dienstleistungen zur Schadenfeststellung und Schadenbehebung,
    • Kosten für die gesetzlich verpflichtete Benachrichtigung bei Datenschutzverletzungen,
    • Kosten für Krisenmanagement und PR-Maßnahmen nach einem Hackerangriff und
    • Kosten für technische und rechtliche Beratung bei einer Cyber-Erpressung.
CyberEigenschäden (Basisschutz)
  • Wir übernehmen die Kosten, die Ihnen nach einem Hackerangriff für die Wiederherstellung der Daten, der Systeme sowie des Netzwerks entstehen.
CyberHaftpflichtschäden (Basisschutz)
  • Schutz bei Haftpflichtansprüchen, die Ihre Kunden oder Geschäftspartner im Zuge eines Cyber-Angriffs auf Ihr Unternehmen gegen Sie geltend machen. Unser CyberSchutz leistet bei:
    • Verstoß gegen gesetzliche Bestimmungen zum Datenschutz,
    • fahrlässiger Bekanntgabe von fremden Betriebs- und Geschäftsgeheimnissen auf dem digitalen Weg,
    • Verletzung der Netzwerksicherheit oder des PCI-Standards (Kreditkartendaten) sowie
    • nicht ordnungsgemäßer Vertragserfüllung infolge eines Cyber-Schadens
CyberBetriebsunterbrechung (Zusatzschutz)
  • Dieser Zusatzschutz versichert Betriebsunterbrechungen und Produktionsausfälle, die aufgrund einer Cyber-Attacke entstehen – beispielsweise weil Schadsoftware in Ihr Unternehmensnetzwerk gelangt ist. Im Schadenfall wird nach 24 Stunden ein Tagessatz für maximal sechs Monate gezahlt.
CyberVertrauensschäden (Zusatzschutz)
  • Schutz vor den finanziellen Folgen von Vermögensschäden, die Ihnen unmittelbar entstehen und zwar durch:
    • Hackerangriffe und
    • unerlaubte, vorsätzliche Handlungen, z. B. Veruntreuung oder Betrug durch Vertrauenspersonen.
    Wir ersetzen Ihnen das Geld, das Ihnen durch diese Vertrauensschäden verloren geht.
CyberRechtsschutz (Zusatzschutz)
  • Der Cyber Rechtsschutz beinhaltet eine telefonische Rechtsberatung durch einen Anwalt sowie eine erste persönliche Beratung durch einen Anwalt, wenn urheberrechtliche Verstöße im Internet begangen worden sein sollten. Außerdem erhalten Sie in folgenden Fällen finanzielle Hilfe, wenn Sie Schaden-ersatz- oder Unterlassungsansprüche durchsetzen möchten:
    • Rufschädigung im Internet,
    • Identitätsmissbrauch,
    • Missbrauch von Kredit-, Bank oder sonstigen Debitkarten beim Bezahlen im Internet.
    Die Ansprüche dürfen dabei nicht auf einer Vertragsverletzung beruhen. Hinzu kommt unser Cyber Straf-Rechtsschutz. Dieser greift, wenn Ihnen ein strafrechtliches Vergehen im Internet vorgeworfen wird, z. B. bei Beleidigung oder der unerlaubten Verwendung von Bildern auf Ihrer Internetseite. Wenn Sie wegen Rufschädigung oder Identitätsmissbrauch im Internet Strafanzeige stellen wollen, hilft Ihnen dieser Baustein zudem als aktiver Straf-Rechtsschutz.

Cyber – Gefahren und ihre Folgen

Erfahren Sie mehr über Cyber-Risiken und deren oft drastischen Folgen.

Cyber – Schäden und deren Folgen

  • Trojaner
     

    Angriff auf Kunden­daten­bank
     

    Er­pressung
     

    Ver­trauens­schäden
     

    Ur­heber­rechts­verstöße
     

    Be­leidigung per so­zialer Medien
     

  • Symbolbild Pflanzenproduktion

    Pflanzen­pro­duktion
     

    Symbolbild Tierproduktion

    Tier­pro­duktion
     

Wie gut ist die IT-Sicherheit Ihres Unternehmens?

Hier können Sie schnell und einfach feststellen, wie gut die IT-Sicherheit Ihres Unternehmens ist.

FAQ – die häufigsten Fragen zum CyberSchutz

Für wen ist unser CyberSchutz wichtig?
  • Unser CyberSchutz ist für jedes Unternehmen unverzichtbar, welches mit Computer, Internet oder E-Mail arbeitet. Die Bedrohung durch Cyber-Kriminalität wächst stetig und die finanziellen Folgen können schnell Ihre Existenz bedrohen.
In welcher Form können elektronische Daten beeinträchtigt werden?
  • Durch eine Informationssicherheitsverletzung kann eine Beeinträchtigung der
    • Vertraulichkeit (z.B. Hacker entwendet Kundendaten),
    • Integrität (z.B. Manipulation von systemrelevanten Daten)
    • und Verfügbarkeit (z.B. Betriebsunterbrechung beim Online-Banking)
    Ihrer elektronischen Daten entstehen.
Für wen besteht Versicherungsschutz?
  • Versicherungsschutz besteht für Sie als Versicherungsnehmer und die im Versicherungsschein aufgeführten Betriebe – sofern der gleiche IT-Standard für alle Betriebe besteht. Mitversicherte Personen sind alle beschäftigten Arbeitnehmer und Zeitarbeitskräfte aufgrund eines Arbeits-oder Dienstvertrages sowie ordnungsgemäß bestellte Organmitglieder.
Wie verhalte ich mich im Schadenfall?
  • Im Schadenfall rufen Sie beim 24/7 telefonischen Notdienst an. Nach positiver Überprüfung des Versicherungsschutzes hilft Ihnen ein externer IT-Experten bei der Schadenanalyse und -behebung per Fernwartung weiter. Sollte der Fernwartungszugriff nicht erfolgreich sein, analysiert und behebt der IT-Spezialist den Schaden bei Ihnen vor Ort.
Welche Branchen sind besonders gefährdet?
    • Ärzte oder Apotheker sind für Hacker ein lohnendes Ziel. Jede zwanzigste Arztpraxis und jede achte Apotheke wurde bereits Opfer einer Cyber-Attacke. Sehen Sie hier wie Hacker mit Patientendaten Geld verdienen.
    • Jeder Angriff eines Hackers kann existenzbedrohend sein. Wenn Hacker Patientendaten verkaufen oder missbrauchen, haften Sie als Arzt oder Apotheker für die finanziellen Schäden. Sehen Sie hier wie einfach Hacker Existenzen vernichten können.
    • Wenn Sie als Arzt oder Apotheker von Cyber-Kriminellen angegriffen werden, brauchen Sie schnell Hilfe. Was eine Cyber-Versicherung konkret für Ärzte und Apotheker leistet, das sehen Sie hier.
    • Weitere Informationen rund um das Thema Cyber-Sicherheit für Ärzte und Apotheker finden Sie in der Ärzte Zeitung des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft.
Was sind die Vorteile der ÖVB?

Sie haben noch Fragen?

Nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf oder fragen Sie Ihre ÖVB Vertretung oder Sparkasse in Ihrer Nähe.

Jetzt zur Beratersuche

Das könnte Sie auch interessieren

Betriebs-
haftpflicht

Trotz größ­ter Sorg­­falt kön­­nen im be­­trieb­­li­chen All­­tag Pan­­nen und Feh­­ler pas­­sie­­ren. Da­­mit Sie und Ihr Un­­ter­­neh­­men im Fall der Fäl­­le bes­­tens ab­­ge­­si­chert sind, ist ei­­ne Be­­triebs­­haft­­pflicht­­ver­­si­che­rung un­­ver­­zicht­­bar. Sie schützt Sie vor den fi­­nan­­ziel­­len Fol­­gen, wenn Sie für feh­­ler­­haf­­te Leis­­tun­­gen oder man­­gel­­haf­­te Pro­­duk­­te be­­langt wer­­den.

Jetzt mehr erfahren

Inventar-
­versicherung

Si­chern Sie Ih­re Be­triebs­­ein­­rich­­tung und Ih­­ren Wa­­ren­­be­­stand ge­­gen die Ge­­fah­­ren Feu­­er, Lei­tungs­­was­ser, Ein­­bruch­­dieb­­stahl, Sturm und Ha­­gel durch un­se­re In­­ven­­tar­­ver­­si­che­rung ab.

Jetzt mehr erfahren

Auf die­ser In­ter­net­sei­te fin­den Sie nur ei­nen Über­blick über die Ver­siche­rungs­leistun­gen. Die dar­ge­stell­ten In­for­ma­tio­nen und Lei­stungs­be­schrei­bun­gen sind kein Ver­trags­be­stand­teil. Grund­lage für den Ver­siche­rungs­schutz sind aus­schließ­lich die Ver­siche­rungs­be­din­gun­gen und Ver­ein­barun­gen.