Symbolbild Berufsunfähigkeitsschutz; Frau am Schreibtisch
Symbolbild Berufsunfähigkeitsschutz; Frau am Schreibtisch
Symbolbild Berufsunfähigkeitsschutz; Frau am Schreibtisch
Sie sind hier: Startseite | Versicherungen | Einkommensschutz und Unfall | Berufsunfähigkeitsschutz

Unser Berufs­unfähig­keits­schutz

Ihre Ar­beits­kraft ist Ihr wich­tigs­tes Ka­pi­tal. Doch was ist, wenn Sie Ih­rem Be­ruf nicht mehr nach­ge­hen kön­nen und Ihr Ein­kom­men weg­bricht? Auf staat­li­che Un­ter­stüt­zung kön­nen Sie dann kaum zäh­len. Da­her ist es un­ver­zicht­bar, pri­vat vor­zu­sor­gen. Denn je­der Vier­te wird im Lau­fe sei­nes Er­werbs­le­bens durch bei­spiels­wei­se Un­fall oder Krank­heit be­rufs­un­fä­hig. Mit un­se­rem Be­rufs­­un­fä­hig­­keits­­schutz si­chern Sie Ih­ren Le­bens­­un­ter­halt.

  • Mo­nat­li­che Ren­ten­zah­lung schon ab 50 % Be­rufs­un­fä­hig­keit
  • Sofort welt­wei­ter Ver­si­che­rungs­schutz – oh­ne War­te­zeit
  • Keine Ver­wei­sung auf an­de­re Be­ru­fe

Unser Be­rufs­un­fä­hig­keits­schutz ist ein star­kes Pro­dukt der VGH Ver­si­che­run­gen.

Unser Berufs­unfähig­keits­schutz – die Tarife im Über­blick

Bitte das Smartphone drehen.
oft gewählt
Premium (auch für junge Erwachsene) Komfort
Leis­tung ab 50 % Be­rufs­un­fähig­keit
i
Mo­nat­liche Ren­ten­zahlung
i
Individuell wählbar Individuell wählbar
Prog­no­se­zeit­raum
i
6 Monate 12 Monate
Be­rufs­wechsel muss nicht an­ge­zeigt wer­den
i
Per­sön­liches An­pas­sungs­recht
i
Leis­tung in­fol­ge Pfle­ge­be­dürftig­keit
i
An­fangs- und Wie­der­ein­gliederungs­hil­fen
i
Leis­tung bei in­fektions­be­ding­tem Tä­tig­keits­ver­bot
i
Leis­tung bei längerer Krank­schrei­bung
i
Um­tausch­recht
i
Nur für junge Erwachsene

Jetzt berechnen

Jetzt berechnen

headline

dummy text

So funktioniert die Berufs­unfähig­keits­versicherung

Wa­rum ist ei­ne Ab­si­che­rung ge­gen Be­rufs­un­fä­hig­keit so wich­tig? Un­ser Vi­deo er­klärt ein­fach und schnell, was für ei­ne Ver­si­che­rung Ih­rer Ar­beits­kraft spricht.

FAQ – die häufigsten Fragen zu unserem Berufs­unfähig­keits­schutz

Was kann ich vom Staat er­warten, wenn ich meinen Beruf nicht mehr aus­üben kann?
  • Grafik Arbeitskraft

    Vom Staat kön­nen Sie kei­ne aus­rei­chen­de Ab­si­che­rung er­war­ten. Es gibt le­dig­lich ei­ne Grund­ver­sor­gung, wenn Sie prak­tisch gar nicht mehr ar­bei­ten kön­nen – die so­ge­nann­te Er­werbs­min­de­rungs­ren­te. Selbst­stän­di­ge, Be­rufs­an­fän­ger, Haus­frau­en etc. er­hal­ten in der Re­gel kei­ne Leis­tung vom Staat.

    Bei uns ist Ihr zu­letzt aus­ge­üb­ter Be­ruf ent­schei­dend. Wir leis­ten auch, wenn Sie noch in ei­nem an­de­ren Be­ruf ar­bei­ten könn­ten.

    Grafik Arbeitskraft

    Vom Staat kön­nen Sie kei­ne aus­rei­chen­de Ab­si­che­rung er­war­ten. Es gibt le­dig­lich ei­ne Grund­ver­sor­gung, wenn Sie prak­tisch gar nicht mehr ar­bei­ten kön­nen – die so­ge­nann­te Er­werbs­min­de­rungs­ren­te. Selbst­stän­di­ge, Be­rufs­an­fän­ger, Haus­frau­en etc. er­hal­ten in der Re­gel kei­ne Leis­tung vom Staat.

    Bei uns ist Ihr zu­letzt aus­ge­üb­ter Be­ruf ent­schei­dend. Wir leis­ten auch, wenn Sie noch in ei­nem an­de­ren Be­ruf ar­bei­ten könn­ten.

In welchem Alter sollte ich eine Berufs­unfähigkeits­schutz ab­schließen?
  • Be­rufs­un­fä­hig­keit ist kei­ne Fra­ge des Al­ters – ge­sund­heit­li­che Be­ein­träch­ti­gun­gen kön­nen Sie wäh­rend des ge­sam­ten Be­rufs­­le­bens tref­fen. Da­her soll­ten Sie sich am bes­ten so früh wie mög­lich um ei­nen gu­ten Be­rufs­­un­fä­hig­­keits­­schutz zur Ab­­si­che­rung Ih­rer Ar­beits­­kraft küm­mern.

    Wer sich be­reits in jun­gen Jah­ren für ei­ne Be­rufs­­un­fä­hig­­keits­­ver­­si­che­rung ent­schei­det, pro­fi­tiert auf­grund des meist gu­ten Ge­sund­­heits­­zu­stands und ei­nes nied­ri­gen Ein­tritts­­al­ters von güns­ti­gen Bei­­trä­gen.

    Tipp: Fra­gen Sie nach un­se­ren Ta­ri­fen für jun­ge Er­­wach­se­ne!
Was sind die häufigsten Ur­sachen für Berufs­unfähigkeit?
  • So unter­schied­lich die Men­schen und ih­re Ar­beits­wel­ten sind, so un­ter­schied­lich sind die Grün­de für ei­ne Be­rufs­un­fä­hig­keit. Doch zeich­net sich ein Trend hin zu Ner­ven­krank­hei­ten und psy­chi­schen Er­kran­kun­gen wie z. B. Burn-out oder De­pres­sio­nen ab. In über 28 % der Fäl­le ist dies die Ur­sa­che für ei­ne Be­rufs­un­fä­hig­keit. Im­mer mehr Stress, hö­he­re An­for­de­run­gen und die Ver­mi­schung von Ar­beits- und Pri­vat­le­ben be­las­ten. Aber auch Er­kran­kun­gen des Ske­lett- und Be­we­gungs­ap­pa­ra­tes so­wie Krebs sind häu­fi­ge Ur­sa­chen. Ei­nen zu­ver­läs­si­gen Schutz vor den fi­nan­ziel­len Fol­gen bie­tet Ih­nen der Be­rufs­un­fä­hig­keits­schutz der VGH.
Wie hoch sollte die Absicherung sein?
  • Als Faust­re­gel emp­fiehlt sich, rund 80 % Ih­res Net­to­ein­kom­mens zu ver­si­chern.
Kann ich die Berufs­unfähigkeits­schutz nach­träglich anpassen?
  • Dank des per­sön­li­chen An­pas­sungs­rechts kön­nen Sie Ih­ren Be­rufs­un­fä­hig­keits­schutz oh­ne Ge­sund­heits­prü­fung an­pas­sen, wenn sich in Ih­rem Le­ben et­was än­dern soll­te – z. B. wenn Sie ein Kind be­kom­men oder hei­ra­ten. Wäh­rend der ers­ten fünf Jah­re so­gar oh­ne An­lass, so­fern Sie nicht äl­ter als 35 Jah­re sind.

    Auch ein spä­te­rer Be­rufs­wech­sel oder die Auf­nah­me ei­nes ge­fähr­li­chen Hob­bys sind mit­ver­si­chert.

Sie haben noch Fragen?

Nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf oder fragen Sie Ihre ÖVB Vertretung oder Sparkasse in Ihrer Nähe.

Jetzt zur Beratersuche

Sie haben noch Fragen?

Nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf oder fragen Sie Ihre ÖVB Vertretung oder Sparkasse in Ihrer Nähe.

Jetzt zur Beratersuche

Das könnte Sie auch interessieren

Existenz-
schutz

Wenn der Kör­per streikt, ge­rät Ih­re wich­tig­ste Ein­kom­mens­grund­la­ge in Ge­fahr: Mit un­se­rem Exis­tenz­schutz si­chern Sie fi­nan­ziel­le Fol­gen bei Be­ein­träch­ti­gung kör­per­li­cher oder geis­ti­ger Fä­hig­kei­ten und bei schwe­ren Krank­hei­ten ab.

Jetzt mehr erfahren

Unfall­-
versicherung

Eine klei­ne Un­acht­sam­keit und plötz­lich ist es pas­siert: ein Un­fall. Von ei­ner Se­kun­de auf die an­de­re kann sich al­les än­dern. Da­mit Sie nach ei­nem Un­fall schnell wie­der auf die Bei­ne kom­men, hilft Ih­nen un­se­re pri­va­te Un­fall­ver­si­che­rung – schüt­zen Sie sich und Ih­re Fa­mi­lie!

Jetzt mehr erfahren

Risikolebens-
­versicherung

Für die Ab­si­che­rung Ih­rer An­­ge­­hö­ri­gen sind Sie selbst ver­ant­wort­lich – sie im Ernst­­fall fi­nan­ziell ver­sorgt zu wis­sen, ist ein gu­tes Ge­fühl. Mit un­se­rer fle­xi­blen Ri­si­ko­­le­­bens­­ver­­si­che­rung kön­nen Sie si­cher sein, dass Ih­re Zah­lungs­­ver­­pflich­tun­gen er­füllt wer­den und Ih­re Hin­ter­­blie­be­nen kei­ne fi­nan­ziel­le Be­las­tung tra­gen müs­sen.

Jetzt mehr erfahren

Auf die­ser In­ter­net­sei­te fin­den Sie nur ei­nen Über­blick über die Ver­siche­rungs­leistun­gen. Die dar­ge­stell­ten In­for­ma­tio­nen und Lei­stungs­be­schrei­bun­gen sind kein Ver­trags­be­stand­teil. Grund­lage für den Ver­siche­rungs­schutz sind aus­schließ­lich die Ver­siche­rungs­be­din­gun­gen und Ver­ein­barun­gen.